Gerstberger, Yann

geb. 1983 Mit unschuldigen, tropischen, primitiven, naiven Motiven hat der gebürtige Franzose, der in Mexiko lebt, eine eigene Bildsprache erschaffen, eine Welt zwischen dem Abstrakten und dem Figürlichen. Darin mischen sich Gegenstände des Massenkonsums, die er auf dem Markt in Mexiko-City ersteht und aus denen seine Skulpturen bestehen, mit Referenzen aller Kontinente, Kulturen und Epochen, wie Nigerianische Volkskunst, […]

Curtiss, Julie

1982 Die grotesk anmutenden Werke der französische Künstlerin befassen sich mit dem Gegensatz von Natur und Kultur und der verschiedenen Aspekte weiblicher Identität. Zu ihrem bildlichen Repertoire zählen gerahmte oder abgetrennte Körperteile, gesichtslose Figuren, aus Haaren bestehende Körper, Symbole einer stereotypen Weiblichkeit wie lange Fingernägel, aufwändige Frisuren, High-Heels und gezähmter Häuslichkeit wie Teegeschirr. Zahlreiche Referenzen der Kunstgeschichte greift […]

Gontscharowa, Natalija

1910 1881 – 1962 Natalija Sergejewna Gontscharowa war eine Malerin der russischen Avantgarde, die eine grosse Bedeutung für die künstlerische Entwicklung Russlands hatte. Als Kennerin der Ikonenmalerei und russischen Volkskunst brachte sie diese Stile in ihre Bilder ein und entwickelte so den neoprimitivistischen Stil der russischen Avantgarde, wobei sie sich von der westlichen Kunst distanzierte und zu einer […]

Cassatt, Mary

Selbstporträt, ca.1878 1844 – 1926 In den USA in eine wohlhabende Adelsfamilie geboren, entschloss sie sich früh und gegen den Wunsch ihres Vaters, Malerin zu werden und wurde später zur bedeutendsten Künstlerin ihrer Zeit. Mit 30 Jahren siedelte sie nach Frankreich über, wo sie mit Eduard Degas eng befreundet wurde und sich den Impressionisten anschloss. Sie trug wesentlich […]

Fini, Léonor

1936, Foto: Carl Van Vechten 1907 – 1996 Fini (richtiger Name: Eleonora Fini) war eine französische Malerin, Illustratorin, Bühnen- und Kostümbildnerin argentinisch-italienischer Herkunft. In Argentinien geboren, floh ihre Mutter mit ihr vor dem Vater nach Italien, als sie ein Jahr alt war. Sie galt als nicht unterrichtbar und bildete sich selbst aus. Mit 30 Jahren übersiedelte Fini von […]

Jaune, Oda

2008, Foto: Oliver Mark geb. 1979 Die deutsch-bulgarische Malerin (bürgerlicher Name: Susan Michaela Immendorf) war Meisterschülerin bei Jörg Immendorff und später seine Frau. Seit dessen Tod lebt sie in Paris. In Oda Jaunes verstörenden und zugleich zarten Bildern vermischt sich die Vorstellung von Zärtlichkeit, kindlicher Naivität und Gewalt auf eine surreale, manchmal groteske Weise. Sie lebt in Paris.

Lhote, André

Foto: Edmond Boissonnet 1885 – 1962 André Lhote war ein französischer Maler und Bildhauer des Kubismus.

Sanyu, (Chang Yu)

1901 – 1966 Der chinesische Künstler der Moderne lebte in Frankreich.

Tabouret, Claire

2016, Foto: Logan White geb. 1981 Claire Tabouret ist eine französische Künstlerin, die in den USA lebt.

Tanner, Henry Ossawa

1907, Foto: Frederick Gutekunst 1859 – 1937 Der Mixed-race-Afroamerikaner war der erste afroamerikanische Maler, der international Anerkennung erreichte. Tanner wird oft als realistischer Maler eingeordnet, der auf die akkurate Wiedergabe seiner Sujets achtet. Während seine frühen Werke Genre-Gemälde waren, die sich mit dem Alltagsleben der Afroamerikaner befassen, haben die späteren Werke nach seiner Übersiedlung nach Paris, für welche er heute am bekanntesten […]

1 2 3 9