Aalto, Alvar

Alvar Aalto1

1960

1898 – 1976

Der finnische Architekt und Designer war ein Pionier der modernen Architektur und Design und gilt als Schlüsselfigur der Moderne der Mitte des 20 Jhd. Charakteristisch für sein Werk ist die humanistische Annäherung an die Moderne, womit er zur Referenz für die bis heute in nordischen Ländern vorherrschende Einstellung zur Architektur wurde. Sein Stil wird als organisches Bauen bezeichnet und strebt nach einer engen Verbindung der Gebäude mit der Landschaft unter der Verwendung organischer Materialien sowie solcher natürlicher Herkunft. Mit dem Fokus auf die Materialität und dem phänomenologischen Ansatz legte er den Grundstein für die nordische Architektur. Sein Baustil widersetzt sich der Homogenität der Moderne; die Haptik ist bemüht, den westlichen Fokus auf das Visuelle auszugleichen. Aaltos Bauwerke zeugen von Einflüssen der Antike, der Renaissance sowie des italienischen Mittelalters und zeichnen sich durch unregelmässige Formen und Rundungen aus. Er betrachtete seine Werke als Gesamtkunstwerke und entwarf auch das Innenleben seiner meist öffentlichen Gebäude: Möbel, Lampen und Glaswaren. Einige Bauwerke: Town Hall, Säynätsalo (1949), Muuratsalto Experimental House (1953), Maison Luis Carré (1959), Riola Parish Kirche (1978), House of Culture (1958), Jyväskylä Universitätsgebäude (1951), MIT Baker House Dormitory (1948)