Géricault, Jean Louis Théodore

Frankreich

1791 – 1824

Romantik, Realismus
Einer der wichtigsten Vertreter der Romantik in der französischen Malerei.

Jean Louis Théodore Géricault, „Das Floss der Medusa“, 1818/19

„Foss der Medusa“ ist sein berühmtestes Werk, weil es in Paris einen Skandal auslöste, denn er nahm damit Bezug auf die 1816 verunglückte französische Fregatte „Méduse“, wo 137 Seeleuten ums Leben kamen und 200 für die Marine zuständige Minister und Offiziere entlassen wurden. Géricault fertigte auch Studien von Leichenteilen und Verletzten an. Diese Szenen schockierten damals ganz Paris.
mit diesen detaillierten, grausigen Darstellungen ging seine Malerei bereits in den Realismus über.

Jean Louis Théodore Géricault, “ Kavallerieoffizier der kaiserlichen Garde zu Pferde“ (1814)

Jean Louis Théodore Géricault, „männlicher Halbakt“

Jean Louis Théodore Géricault, „The mad woman“ or “ The Obsession of Envy“ (1819-22)

Jean Louis Théodore Géricault, „Two Leopards“ (1817-20)

Jena Louis Théodore Géricault, „Bildnis eines Neger“ (Schwarzen)