Valadon, Suzanne (Marie Clementine)

Frankreich
19. Jahrhundert / 20. Jahrhundert
Klassische Moderne / Postimpressionismus

Selbst-Portrait von Suzanne (Marie Clémentine) Valadon

Lebenszeit: 1865 – 1938

Französische Malerin. Model diverser Pariser Künstler wie Renoir und Toulouse Lautrec, der auch ihr langjähriger Liebhaber war und ihr empfahl, den Künstlernamen Suzanne anzunehmen. Sie hat sich das Malen selbst beigebracht.
Später verheiratet mit Künstler André Utter.
Ihr Sohn ist der Maler Maurice Utrillo.

Suzanne (Marie Clémentine) Valadon, „Häuser in der Champagne“, 1921

Suzanne (Marie Clémentine) Valadon, „Liegender weiblicher Akt auf einer Chaiselongue mit Hut in der Hand“. (1928)

Suzanne (Marie Clémentine) Valadon, „Stilleben mit Obstschale“, 1918

Suzanne (Marie Clémentine) Valadon, „Nach dem Bad“,

Suzanne (Marie Clémentine) Valadon, „Skizze einer auf dem Stuhl sitzenden Katze“