Tanner, Henry Ossawa

Henry Ossawa Tanner

1907, Foto: Frederick Gutekunst

1859 – 1937

Der Mixed-race-Afroamerikaner war der erste afroamerikanische Maler, der international Anerkennung erreichte.

Tanner wird oft als realistischer Maler eingeordnet, der auf die akkurate Wiedergabe seiner Sujets achtet. Während seine frühen Werke Genre-Gemälde waren, die sich mit dem Alltagsleben der Afroamerikaner befassen, haben die späteren Werke nach seiner Übersiedlung nach Paris, für welche er heute am bekanntesten ist, hauptsächlich religiöse Sujets. Es ist wahrscheinlich, dass Tanners Vater, der ein Prediger war, einen formenden Einfluss in diese Richtung hatte.