Olaf, Erwin

2012, Foto: Sebastiaan ter Burg geb. 1959 Der niederländische Fotograf, mit vollem Namen Olaf Erwin Springveld, gilt als Meister der inszenierten Fotografie. Dabei lässt er sich von der Malerei inspirieren, von alten Meistern wie Rembrandt in seinem Frühwerk, für die aktuelleren Werke hingegen von Künstlern des 19. Jahrhunderts wie etwa Caspar David Friedrich oder Arnold Böcklin. In Kombination […]

Phillips, Richard

geb. 1962 Die Bilder des US-amerikanischen hyperrealistischen Malers sollen eine ironische Auseinandersetzung mit Massenmedien, Bildproduktion und wie die Gesellschaft diese aufnimmt, sein. Dabei bedient er sich verschiedener Quellen; er setzt Bildmaterial von Pop- und Trash-Ikonen, Politikern oder auch Elemente aus Nachrichten- und Werbeanzeigen in Malerei um. Typisch für den kontroversen Künstler sind Übertragungen von für Werbezwecke produzierten Fotografien […]

Dodd, Lucy

geb. 1981 Die Bilder der US-amerikanischen Malerin und Installationskünstlerin erinnern an geologische Formationen. Die Oberflächen entstehen mit Pigmenten traditioneller Art und zufällig gefundenen Materialien, wie Sepia, Hämatit, Mate-Extrakt, Flechten und Pilze, die verrieben, versprüht, verschmiert, aufgetupft oder in natürlichem Zustand belassen werden. Sie versteht jedes ihrer Werke als Charakter, der in einer rituellen Handlung entsteht, während durch Hinzufügen […]

Ettlin, Pascale

Geburtsjahr unbekannt Die in Genf geborene und aufgewachsene Künstlerin lebt in Sarnen OW. In grossformatigen Bildern, denen sie z.T. mit hochverdünnten Ölfarben einen aquarellartigen Anschein verleiht, erschafft sie Arrangements, die zugleich figurativ und abstrakt erscheinen. Oftmals dienen dabei Wälder als Projektionsflächen von Stimmungen und Gefühlen, welche von Wohlbefinden bis Einsamkeit reichen. Es sind fragile Idyllen, die trügerisch sind. […]

Gertsch, Franz

2014, Foto: Pieter Delicaat Der renommierte Schweizer Maler und Druckgrafiker wurde bekannt für seine grossformatigen hyperrealistischen Porträts und Holzschnitte. Er gilt als einer der Hauptvertreter des Hyper-/Fotorealismus. In dieser Schaffensperiode der 1970er Jahre zeugte er grösstenteils hyperrealistische Porträts und Momentaufnahmen nach Vorlage von selbstgeschossenen Fotos von Personen aus seinem Bekanntenkreis. Mitte der 1980er Jahre verschob sich Gertschs Interesse […]

German, Vanessa

2009 geb. 1976 Vanessa German ist eine afroamerikanische Bildhauerin, Malerin, Schriftstellerin, Aktivistin, Performerin und Dichterin mit Sitz in Pittsburgh, Pennsylvania. Die Autodidaktin befasst sich mit Problemen wie White Supremacy, Rassismus, Waffengewalt und Prostitution. German ist v.a. bekannt für Mixed-Media-Skulpturen und Installationen, oftmals auf Puppen aufbauend, welche mit allerlei gefundenen Gegenständen und Materialien versehen werden. Mit diesen dreidimensionalen Collagen […]

Gerstberger, Yann

geb. 1983 Mit unschuldigen, tropischen, primitiven, naiven Motiven hat der gebürtige Franzose, der in Mexiko lebt, eine eigene Bildsprache erschaffen, eine Welt zwischen dem Abstrakten und dem Figürlichen. Darin mischen sich Gegenstände des Massenkonsums, die er auf dem Markt in Mexiko-City ersteht und aus denen seine Skulpturen bestehen, mit Referenzen aller Kontinente, Kulturen und Epochen, wie Nigerianische Volkskunst, […]

Gibbs, Jerrell

geb. 1988 Der afroamerikanische Künstler malt seine Bilder nach Familienfotos und Erinnerungen; Alltagsszenen, die er ausdrucksvoll auf dynamischem, fast schon lebendigem Hintergrund darstellt. Mit lockeren, verspielten Pinselstrichen erlangt er einen illustrativen Stil. Die Nonchalance, die Wahl der Bildausschnitte sowie der Hintergrund, dem dieselbe Aufmerksamkeit zuteilwird wie dem Ausdruck der Porträtierten, kommen einer Hommage an Henri Matisse gleich.

Huen Sin Kan, Chris

geb. 1991 Der Maler und Zeichner stammt aus Hongkong. Huen will darstellen, wie das Leben eines Jeden durch persönliche Intuition auf individuellem Niveau wahrgenommen wird. In einem typisch leichten Stil, den er aus chinesischer Tuschemalerei weiterentwickelt hat, zeichnet er mit wenigen Pinselstrichen und aus dem Gedächtnis Bestandteile seines Alltags. Themen der Politik, Geschichte und Religion vermeidet er in […]

Hobbie, Jocelyn

geb. 1969 Die US-amerikanische Malerin ist bekannt für hyperrealistische, in grellen Farben gehaltene Frauenporträts. Die cartoonartigen Bilder sind sowohl klassisch als auch zeitgenössisch, mit Einflüssen von Botticelli, über Gustave Courbet bis Edward Hopper. Die ausdruckslosen Gesichter der porträtierten Frauen stehen dabei in krassem Gegensatz zu den schreienden Farben und hypnotisierenden Mustern der Kleidung und des Hintergrunds.

1 2 3 32