Gerstl, Richard

Österreich
19. Jahrhundert / 20. Jahrhundert
Art Nouveau / Expressionismus
Richard Gerstl 1902 (1903)

1902/1903

1883 – 1908

Der österreichische Porträt-und Landschaftsmaler blieb bis heute ein eher unbekannter vertreter des österreichischen Expressionismus, obwohl er einer der Pioniere dieses und eine Schlüsselfigur für die österreichische Kunstszene war. Vor seinem frühen Selbstmord infolge der Beendung der Affäre mit Mathilde Schönberg, der Frau des Komponisten Arnold Schönberg, in dessen avantgardistischem Dunstkreis Gerstl sich bis dahin bewegte, zerstörte er zahlreiche seiner Gemälde. Er stand in radikaler Opposition zum damaligen Kunstbetrieb, insbesondere den Jugendstil und Gustav Klimt lehnte er ab.